Die kleinen Dinge des Lebens sind das große Glück

Wer stets dem Glück nachläuft, verliert schnell den Blick für die kleinen Dinge. Doch gerade diese bescheren einem oftmals das schönste Glücksgefühl.

 

DSC_0098

„Früher war alles immer so viel besser“ oder „Vielleicht in ein paar Jahren, wenn ich mehr Geld habe…“. Sätze wie diese hört man nicht selten auf der Straße oder beim Kaffee im Bekanntenkreis. Was den meisten Menschen dabei aber nicht auffällt ist, dass das Glück nicht in der Vergangenheit oder der Zukunft liegt- sondern genau im hier und jetzt. Ob ein entspannter Tag in der Sonne, ein selbstgemaltes Bild der Tochter oder einfach nur eine Unterhaltung mit dem besten Freund. Beim genauen Hinschauen würden so einige erkennen, dass das große Glück in den kleinen Dingen des Alltags steckt.

 

Alltagsglück zum Selbermachen

Quantität statt Qualität

Natürlich erhofft sich jeder, dass DER Glücksmoment auch magisch und einzigartig ist. Immerhin soll er einem ja in Erinnerung bleiben oder?! Doch bis ein solcher Moment eintrifft, gilt das Motto „Quantität statt Qualität“. Schaff dir im Alltag immer wieder kurze Momente, in denen du Dingen nachgehst, die dich glücklich machen. Ob Musik, Sport, Malerei oder ein einfache Pause zum entspannen. Wenn du regelmäßig etwas für dein eigenes Wohlbefinden tust, wird dir schnell bewusst werden, dass dein Alltag doch nicht so trist und grau ist.

 

Zurück zum Tagebuch

Liest man sich die Geschichten aus alten Tagebüchern durch, muss man oft schmunzeln. Wie gut waren doch die alten Zeiten. Wieso also nicht ein Buch, dass dich täglich daran erinnert, wie gut das hier und jetzt ist- eine Art Dankbarkeitstagebuch also. Dazu musst du nur täglich ein paar Dinge notieren, die dir Freude bereitet haben und für die du dankbar bist. Im Nachhinein wirst du dann beim Durchlesen merken, dass das Glück dich eigentlich nie verlassen hat.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*